Ein (T)raum in Weiß

Ein schönes Gefühl, wenn man ins Haus kommt und plötzlich strahlen alle Wände in weiß! Unser Malermeister und seine Mitarbeiter waren fleißig und haben die Spachtel- und Malerarbeiten inzwischen fast abschließen können.

Fertig geweißelte Wände

Anders als von Keitel-Haus empfohlen, haben wir uns gegen eine Tapete entschieden und direkt auf die Q3-Spachtelung weißeln lassen. Dabei besteht die erhöhte Gefahr, dass sich sichtbare Risse bilden können, aber unser Malermeister und auch andere Hausbauer, mit denen wir gesprochen hatten, schätzen das Risiko nicht all zu groß ein bzw. können damit leben. Um die Gefahr noch etwas zu verringern, haben wir mit dem Spachteln auch gewartet bis der Estrich gut ausgetrocknet war, aber ein Holzhaus wird natürlich immer noch arbeiten. Notfalls müssen wir in ein paar Jahren nochmal nachstreichen.

Bei der Q3-Spachtelung werden die Gipskartonplatten dreifach gespachtelt: Erst grob die Fugen, dann breitere Spachtelung und Abschliff, dann noch breiter und wiederum Abschliff. Die folgenden Fotos vermitteln einen Eindruck von der Arbeit und vom Ergebnis:

Natürlich bleiben nicht alle Wände weiß. Aktuell sind wir dabei, Farbe ins Ober- und Dachgeschoss zu bringen. Wir zeigen Euch die nächsten Wochen, wie’s aussieht 🙂

4 Gedanken zu „Ein (T)raum in Weiß

  1. Ja so etwas Farbe macht doch einiges aus. Wir haben zwei Nachbarn, die ebenfalls direkt auf die verspachtelten Platten gestrichen haben. Da gab es bisher auch noch keine Risse.

    Schöne Grüße aus Nandlstadt

  2. Hallo, verfolge seit ein paar Tagen euren Blog, schön zu sehen wie weit ihr bereits seit.
    Würde Eurer Boden verklebt oder schwimmend verlegt. Wenn verklebt würde mich der Kleber interessieren. WAr der auch lösemittelfrei?

    1. Gute und berechtigte Frage. Wir haben ehrlichgesagt nicht darüber nachgedacht! Ich frage beim Bodenleger nach. Im EG und OG ist der Boden verklebt, im DG schwimmend verlegt.

Schreibe einen Kommentar zu Andi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.