Hokuspokus verschwindibus!

Wo gerade noch ein Gebäude stand, herrscht jetzt gähnende Leere – in Windeseile ist unser altes Haus entkernt und abgerissen worden.

Dass es so schnell geht, konnten wir uns vorher kaum vorstellen, aber man merkte schnell, dass so ein Abriss für die Arbeiter von der Fa. Mayr Routine ist. Montag, Dienstag und Mittwoch wurde zunächst das Haus entkernt, am Donnerstag und Freitag wurden schließlich der Dachstuhl entfernt und die Mauern eingerissen. In der zweiten Woche wurde dann noch der Keller ausgegraben und der Schutt abtransportiert. Beeindruckend ist die Präzision, mit der unser Baggerfahrer dabei zu Werke ging, und so blieb die Garage entgegen gewisser Befürchtungen gänzlich unbeschädigt. Ein großes Lob also an die Fa. Mayr, insbesondere an den Bauleiter und den Baggerfahrer, für diese gute Arbeit.

Als sehr praktisch hat sich erwiesen, dass wir den Parkplatz im Norden als Zufahrt und Abstellplatz für die Baustelle nutzen durften. Hoffentlich haben wir die Autofahrer, die auf der Suche nach einem Parkplatz waren, dadurch nicht zu stark gestresst…  🙄 Schrobenhausen leidet nämlich an chronischer Parkplatznot (was zumindest diejenigen so empfinden, die nicht zuvor in München gelebt haben…).

Heute steckt der Vermesser die Bodenplatte ab und die Fa. Mayr macht noch die Aufschüttung. Am Montag rückt bereits die Fa. Klotz für die Bodenplatte an, und unser Stelltermin ist bereits auf den darauf folgenden Montag (2. Mai) terminiert. Das geht jetzt alles so blitzschnell, dass wir kaum noch mit dem Schauen hinterherkommen 😎

3 Gedanken zu „Hokuspokus verschwindibus!

  1. Ich finde solche Blogs wie Euren wirklich toll! Wir haben selbst das Chaos einer Altbausanierung durchgemacht und da finde ich es einerseits auch nachträglich noch lehrreich wie es bei anderen war … andererseits weiß man das man nichts falsch gemacht hat nur weil es nicht immer so einfach war 😉 Wir hatten eine Baufirma aus Wien an unserer Seite – König Heinrich ) und die hat dann auch die Genehmigung von der Stadt eingeholt für das Abstellen der Müllcontainer … das war schon sehr angenehm.

  2. Hallo ihr zwei,

    eigentlich wollte ich nach einem Zeitplan für den Hausbau schauen und duch Google kam ich zu eurem tollen Blog, sehr schön und dann auch noch Hanse Haus. 🙂

    Wollte fragen was euch der Abriss gekostet hat, denn das haben wir leider auch vor. Aber der Keller bleibt stehen.

    Viele Grüße
    Andreas

    1. Wir haben bei der Fa. Mayr gute 25.000 EUR bezahlt für Abriss und Entsorgung; Aufschüttung der Baugrube bis über 50 cm über Grund mit Schotter war aber auch noch dabei. Interessant ist vielleicht noch zu wissen, dass wir uns drei oder vier konkrete Angebote eingeholt haben und die anderen Angebote allesamt um etwa 10.000 EUR teurer waren. Es lohnt sich also ggf. zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.